Sendetermine

die nordstory

Aus Liebe zu Langeoog

20. März 2020, 20:15 Uhr im NDR

Mit knapp 20 Quadratkilometern ist Langeoog nicht sehr groß, aber die Insel überrascht durch eine große Vielfalt: ein 14 Kilometer langer Sandstrand, artenreiche Naturschutzgebiete wie das Flinthörn oder die Teichlandschaft um den Schloppsee, wo regelmäßig Löffler und andere Brutvögel gesichtet werden. Besonders ungewöhnlich für eine Nordseeinsel ist der über 100 Hektar große Wald. Wer einmal auf Langeoog war, der kommt meist immer wieder. Und wer hier lebt, liebt seine Heimatinsel.

Regional und frisch selbstgemacht
„Andere müssen dafür 500 Kilometer weit fahren. Ich habe diese großartige Natur vor der Haustür und das empfinde ich jeden Tag als Privileg!“, sagt Michael Recktenwald. Der Chefkoch des Restaurants Seekrug kocht ausschließlich bio. Aus tiefster Überzeugung und aus Liebe zu seiner Heimatinsel. „Wir bekommen hier die Folgen des Klimawandels und die Umweltbelastung sehr unmittelbar zu spüren, da kannst du als Konsequenz nur bio machen!“ Michael Recktenwald und seine Küchencrew verarbeiten frische, regionale Produkte und machen fast alles selber, vom Senf bis zur Pasta. Das bedeutet vor allem viel Handarbeit und wird in der Hochsaison zu einer echten Herausforderung.

Der Liebe wegen auf der Insel
Kirstin Müsch zog aus Liebe nach Langeoog. Zusammen mit ihrem Mann Marc Sjuts führt sie einen Reiterhof. Sie mähen auf den Wiesen im Nationalpark das Gras und machen daraus ihr eigenes Heu. In der Erntezeit herrscht bei ihnen Ausnahmezustand: Da muss Kirstin den Reitbetrieb mit über 30 Pferden und ihre drei kleinen Kinder unter einen Hut bekommen und obendrein noch ihren Mann auf dem Feld unterstützen. „Das ist Stress, aber nach einem Galopp am Strand weiß ich wieder, warum ich genau hier leben möchte!“, sagt Kirstin.

Hochsaison für Reinigungskräfte
Langeoog hat rund 1.800 Einwohner, aber weil die Insel tideunabhängig und somit einfach zu erreichen ist, kommen jedes Jahr mehr Touristen. 2017 waren es über 220.000. Hannah Uecker führt Langeoogs größtes Reinigungsunternehmen. Ihre 30 Mitarbeiterinnen pendeln größtenteils mit der Fähre auf die Insel. Für jede ihrer „ostfriesischen Perlen“ hat Hannah ein eigenes Fahrrad und ein persönliches Putzset. In der Hochsaison werden die Sonnabende zur Herausforderung, denn dann ist in den vielen Ferienwohnungen „fliegender Wechsel“ und die Damen müssen unter Hochdruck dafür sorgen, dass alles wieder picobello sauber ist, bevor der nächste Gast kommt. „Meine Mitarbeiterinnen leisten hier die Basisarbeit für die Insel. Schließlich leben wir alle von zufriedenen Urlaubern!“, sagt Hannah Uecker.

Die nordstory begleitet sehr unterschiedliche Langeooger durch einen abwechslungsreichen Inselsommer und zeigt Sehnsuchtsmomente zwischen Brandung und Hafenkante.